Deutsch

CALIPRI Prime sagt den mechanischen Lehren den Kampf an.

Deutsch

Englisch

CALIPRI Prime replaces traditional mechanical gauges.

Englisch

Zurück zur Übersicht

Deutsch

NEXTSENSE ersetzt die Spurkranzlehre

Englisch

NEXTSENSE dethrones the wheel flange gauge

02.08.2016

Deutsch

Weltpremiere von CALIPRI Prime auf der InnoTrans 2016

Ganz nach dem Motto „Fokus auf das Wesentliche“ präsentiert die NEXTSENSE GmbH pünktlich zur diesjährigen InnoTrans ein portables Radprofilmessgerät für das kleine Budget. Die klassischen, mechanischen Lehren könnten so der Vergangenheit angehören und durch ein berührungslos arbeitendes Messgerät ersetzt werden. Laut Hersteller werden damit Verschleißparameter an Eisenbahnrädern schnell und hochgenau bestimmt. Durch weniger Arbeitsschritte und benutzerunabhängige Messungen soll so Radsatzmaterial zuverlässiger geprüft werden. Dieser Umstand führt letztendlich zu erhöhter Verfügbarkeit der Flotte und zu optimierten Wartungsintervallen.

Eisenbahnräder sind klassische Verschleißteile. Die ständige Belastung des Rades im Betrieb verursacht eine Abnützung, deren Auswirkungen die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Schienenfahrzeuge maßgeblich beeinträchtigen. Aus diesem Grund werden alle Radprofile laufend überprüft. Als Messmittel stehen dabei verschiedene Lehren und Messgeräte zur Verfügung, die sich vor allem hinsichtlich des Automatisierungsgrades, der Technologie und der Messdatenqualität unterscheiden. Zwischen den hochpreisigen taktilen oder optischen Profilmessgeräten und den günstigen mechanischen Lehren bestand bis dato eine große Marktlücke - speziell für kleinere oder auf Güterverkehr spezialisierte Eisenbahnverkehrsunternehmen gab es keine passende Alternative.

 

Laser statt Lehre

NEXTSENSE, der Spezialist für optische Sensorik und bekannt durch sein multifunktionales Profilmessgerät CALIPRI C40, hat nun ein Produkt entwickelt, das durch ein erhöhtes Kosten-Nutzen Erlebnis der fehleranfälligen Spurkranzlehre endgültig den Kampf ansagt. Clemens Gasser, Geschäftsführer der NEXTSENSE GmbH, dazu: „CALIPRI Prime besticht durch gewohnt hohe Messdatenqualität bei gleichzeitig günstigem Preis. Mit diesem unschlagbaren Angebot können Hersteller, Betreiber und Instandhalter in Zukunft Radprofile einhändig und binnen weniger Sekunden prüfen.“ Das optische System bestimmt Messgrößen wie Spurkranzhöhe, -dicke, und -steilheit. Zusätzlich werden laut Hersteller die Verschleißwerte Radbreite, Hohllauf und Überwalzung ermittelt, wodurch eine vollständige Radprofilmessung ermöglicht wird. Das Messgerät liefert dadurch mit einer einzigen Messung die Ergebnisse, für die ansonsten mehrere mechanische Lehren, wie Radreifenabnützungslehre oder Radreifendickenlehre, notwendig sind. Bereits auf der diesjährigen InnoTrans, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik, soll das Gerät vorgestellt und zu einem Messe-Sonderpreis vorbestellt werden können, so NEXTSENSE.

 

CALIPRI Prime basiert dabei auf einer Weiterentwicklung des Laserlichtschnittverfahrens, bei welchem eine Laserlinie auf das zu vermessende Profil projiziert und die Kontur mit einer Kamera erfasst wird. Weltweit einzigartig ist, dass mehrere Laserlinien zur Erfassung der Profilform eingesetzt werden, um Verkippungen und Verdrehungen des Gerätes auszuschließen. Das Messgerät kann durch diesen „Trick“ per Hand geführt werden, wobei die Ergebnisse frei von Benutzereinflüssen und damit auch reproduzierbarer sind.

 

Digital statt manuell

Bei mechanischen Lehren werden die Messgrößen von einer Skala meist ungenau abgelesen, handschriftlich dokumentiert und dann mühsam in eine Datenbank eingegeben. CALIPRI Prime hingegen zeigt die Verschleißwerte unmittelbar nach der Messung am integrierten Display an und überträgt die Messdaten auf Wunsch per USB-Schnittstelle.

 

NEXTSENSE stellt mit dieser Neuheit eine Erweiterung ihrer Produktpalette im Low-End Segment vor und adressiert damit neue Anwender in Werkstätten, bei Wagenmeistern und im Güterzugbereich. NEXTSENSE präsentiert den CALIPRI Prime von 20.-23. September 2016 auf der InnoTrans in Berlin (Halle 23, Stand 507).

 

 

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 726903.

 

Englisch

CALIPRI Prime's world premiere at InnoTrans 2016

In keeping with the motto "Focus on the essential", NEXTSENSE GmbH will proudly present a portable wheel profile measuring device for smaller budgets at this year's InnoTrans exhibition. This might just spell the end for traditional mechanical gauges, which look set to be replaced by a measurement device that is able to work contact-free. According to the manufacturer, the device makes light work of measuring wear parameters on railway vehicle wheels with the utmost precision. Reducing the number of work steps and the extent to which users are involved in measurement operations enables wheelsets to be checked more reliably than ever. This ultimately increases the availability of the fleet and allows maintenance intervals to be optimised.

Railway vehicle wheels are typical wear parts. The constant weight on the wheels when in use causes wear, which can have significant negative effects on the safety and reliability of railway vehicles. For this reason, all wheel profiles are measured regularly. Various gauges and measurement devices can be used for this purpose; they vary primarily in their degree of automation, their technology and the quality of the measured data they provide. However, a substantial gap in the market has been noted among the expensive tactile and optical profile measurement devices and the cheap mechanical gauges. There has been no suitable alternative to these devices for small businesses or rail transport companies specialising in goods transport – until now.

 

No contact, no conflict

NEXTSENSE, the optical sensor specialist known for its multifunctional CALIPRI C40 profile measurement device, has currently developed a product whose improved cost-benefit ratio means that error-prone wheel flange gauges now face serious competition. Clemens Gasser, Managing Director of NEXTSENSE GmbH, explains: "CALIPRI Prime wins customers over because it provides the high-quality measured data that they expect from our products, but at an affordable price. It's an unbeatable offer that will allow manufacturers, operators and service engineers to check wheel profiles in a matter of seconds with just one hand." The optical testing device can measure variables such as flange height, flange width and qR. In addition, the manufacturer guarantees that the device measures wear values comprising wheel width, hollow tread and rollover, allowing a complete wheel profile measurement. The measurement device is therefore capable of providing the results of several measurements in one, which would otherwise require the use of multiple mechanical gauges such as a tyre wear gauge or tyre thickness gauge. NEXTSENSE has stated that it will showcase the device at this year's InnoTrans, the leading international trade fair for transport technology, where it will be available to pre-order at a special discounted price.

 

CALIPRI Prime is based on advances in the laser light sectioning process, which projects a laser line onto the profile to be measured and captures the contour with a camera. The use of multiple laser lines to capture the shape of the profile, thereby eliminating the possibility that the device could tilt or distort the image, is a world first. The measurement device can be operated by hand thanks to this "trick" – as such, the possibility of user interference is eliminated, thus making the results more consistently reproducible.

 

Manual becomes digital

Mechanical gauges require measured variables to be read off a scale (which is often done inaccurately), documented in writing and then painstakingly entered into a database. CALIPRI Prime, by contrast, shows the wear values on its integrated display as soon as the measurement has been taken and can transfer the measured data to a computer via USB.

 

With this innovation, NEXTSENSE has expanded its product range in the budget segment and is addressing the needs of workshop users, railway vehicle technicians and freight train operators. NEXTSENSE will present the CALIPRI Prime from 20th to 23rd September 2016 at the InnoTrans trade fair in Berlin (hall 23, stand 507).

 

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 726903.